Unsere Werbeklappkarte als PDF finden Sie hier>>

Adventmusiken und Evensong

Sonnabend, 2. Dezember, 17 Uhr, St. Marien:
„14. Choral Evensong“
Gesungenes Abendgebet nach Art der Anglikanischen Kirche
Kammerchor St. Marien, Leitung Karl-Bernhardin Kropf
Musik von Gibbons, Ravenscroft, Purcell, Kropf
Aus Anlass des Besuches von Christen aus Lichfield (GB) feiern wir diese
musikalische Andacht teilweise in englischer Sprache

Sonntag, 3. Dezember, 17 Uhr, St. Marien:
Altes und Neues auf Tasteninstrumenten
Truhenorgel und Keyboard: Karl-Bernhardin Kropf
Musik zu Advent und Weihnacht zwischen Renaissance und Jazz,
an der historisch gestimmten kleinen Orgel und einem digitalen Klavier

Sonnabend, 9. Dezember, 17 Uhr, St. Marien:
Orgelmusik zu Advent und Weihnacht
An der Sauer-Orgel: Karl-Bernhardin Kropf
Kompositionen verschiedener Epochen und Improvisationen zu adventlichen Melodien an der großen Orgel der Marienkirche (5.700 Pfeifen, 83 Register)

Sonntag, 10. Dezember, 17 Uhr, St. Marien:
Bläsermusik und Choräle zu Advent und Weihnachtszeit
Rostocker Ökumenischer Bläserkreis, Leitung Günther Kapellusch
Der Klang von über 20 Blechblasinstrumenten erfüllt die Marienkirche

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 19 Uhr, Universitätskirche
Adventsingen des Chors der Theologischen Fakultät
und des Jakobichors der Innenstadtgemeinde
Beide Chöre musizieren für sich, im Wechsel, gemeinsam und mit dem Publikum Musik von Gregorianik bis zum 21. Jahrhundert und bekannte Adventslieder.  Leitung: Zudenek Buchvaldek und Benjamin Jäger

Sonnabend, 16. Dezember, 17 Uhr, St. Marien:
Advents- und Weihnachtslieder zum Hören und Mitsingen
Chor St. Marien, Leitung Karl-Bernhardin Kropf
Chorstücke zu Advent und Weihnacht aus unterschiedlicher Epochen
sowie Liedsätze zum Mitsingen

Sonntag, 17. Dezember, 17 Uhr, St. Marien:
Chorsätze zu Advent und Weihnacht
Kammerchor St. Marien, Leitung Karl-Bernhardin Kropf
Chormusik und Liedsätze verschiedener Epochen

Sonnabend, 23. Dezember, 17 Uhr, St. Marien:
Chorsätze zu Advent und Weihnacht
Ensemble „Vox quadrifolia“
Wenn die Einkäufe erledigt sind... noch einmal Innehalten mit vierstimmiger Musik aus Renaissance, Barock und jüngerer Zeit

Zu allen Veranstaltungen ist der Eintritt frei, es werden aber Spenden erbeten.
Nikolai- und Universitätskirche sind geheizt, in der Marienkirche nur einige Bankreihen. Die Adventmusiken in der Marienkirche dauern 30 bis 40 Minuten.
Die Sauer-Orgel der Marienkirche erklingt auch an den Freitagen 1., 8. , 15. und
22. Dezember um 12 Uhr im Rahmen der Friedensgebete

Heiligabend - 24. Dezember - in der Innenstadtgemeinde:

15.00 Uhr Universitätskirche :    
Christvesper für Kinder mit Krippenspiel

15.00 Uhr Marienkirche:
Christvesper mit Krippenspiel des Kinderchores

17.00 Uhr Marienkirche:
Christvesper mit der Marienkantorei

17.00 Uhr Nikolaikirche:
Christvesper mit Krippenspiel der Konfirmanden

18.30 Uhr Nikolaikirche:
Christvesper mit dem Jakobichor

Neu: 18.00-22.00 Uhr: Café Marientreff geöffnet

22.30 Uhr Marienkirche: Musik und Wort zur Christnacht
Jana-Christin Walter (Sopran), Karl-B. Kropf (Truhenorgel); Weihnachtliche Barockmusik

Weihnachts-Oratorium zum Mitsingen!

Am Donnerstag, dem 28. Dezember, 16.30 Uhr gibt es in der Rostocker Nikolaikirche Bachs Weihnachts-Oratorium (Teile I-III) zum Mitsingen!

Auf der Basis aus dem Chor St. Marien, Solisten und den Mecklenburger Kammersolisten als Orchester sind alle, die die Kantaten I-III des Weihnachts-Oratoriums schon einmal gesungen haben, zur Mitwirkung eingeladen!

Sie wollen nur zuhören? Kommen Sie um 16.30 in die Nikolaikirche zu einer unkompliziert-fröhlichen Wiedergabe dieses beliebten Werks!  (Eintritt: Freiw. Spenden)

Sie haben dieses Werk schon einmal in einem Chor mitgesungen?
Kommen Sie schon um 14 Uhr zu einer Probe in die Nikolaikirche!
Bitte bringen Sie nach Möglichkeit eigene Noten mit!

Sie haben das Werk noch nie gesungen, haben aber gute Chorerfahrung?
Kommen Sie ebenfalls zur Probe und versuchen Sie die Mitwirkung bei den Chorälen!

 

Weitere Informationen werden an dieser Stelle erfolgen!

 

Konzert "So klang Kirche früher!" am Sonnabend, 16. September 2017, 19 Uhr, St. Marien

Wiederholung der erfolgreichen Aufführung vom 8. Juli 2017

Was hörten Rostocker in der Mitte des 13. Jahrhunderts,
wenn sie während eines Gottesdienstes ihre erste Marienkirche betraten?
Und wie klang die Musik, die in St. Marien zur Einweihung der Umbauten
im 14. und 15. Jahrhundert gesungen wurde?
Welche Aufgaben hatten die Gesänge in ihrer Entstehungszeit eigentlich?
Und was änderte die Reformation?
Mit welchen Mitteln entsprachen Komponisten den Anforderungen
der geistlichen Obrigkeit und der hörenden Gemeinde?
Wie wirkt die Vergangenheit in alle nachfolgende und auch heutige Kirchenmusik hinein?
Diese Fragen sollen betrachtet und beantwortet werden.
In einem kommentierten Konzert erklingen Ausschnitte und vollständige Werke aus 900 Jahren Kirchenmusikgeschichte.
Hören Sie Gregorianischen Choral, mittelalterliches Organum, Musik von großen und kleinen Meistern des 14., 15., 16., 17., 18., 19. und 20. Jahrhunderts...!

Es singen Chor und Kammerchor St. Marien und das Ensemble "Vox quadrifolia".
Die Leitung hat Karl-Bernhardin Kropf.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Gedenkfeiern zum Reformationsjubiläum in der Nordkirche und in der Hansestadt Rostock.