"Musik zur Sterbestunde Jesu" -
Karfreitag, 25. März 2016, 15 Uhr, Marienkirche


(Ausschnitt aus dem "unbekannten Bild" in der Marienkirche, um 1430)

 

In diesem Jahr wird die traditionsreiche "Musik zur Sterbestunde Jesu" am Karfreitag (25. März) um 15 Uhr vom Kammerchor der Marienkantorei gestaltet werden.

Auf dem Programm stehen Stücke aus dem Repertoire des Gregorianischen Chorals sowie lateinische Motetten aus der Renaissance. Außerdem sind biblische Lesungen zur Passionsgeschichte zu hören. Die Leitung hat Karl-Bernhardin Kropf.

Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Kirchenmusik wird am Ausgang gebeten.

Gottesdienst der Innenstadtgemeinde in der
Rostocker Universitätskirche am Sonntag, dem 28. 2. 2016, 19 Uhr

Liturgie: Gottesdienst mit Abendmahl zum Sonntag Okuli, P. Dr. Reinhard Scholl

Musik: William Byrd (1543-1623), Messe zu vier Stimmen

"Vox Quadrifolia"
Jana-Christin Walter, Sopran; Karl-Bernhardin Kropf, Altus;
Tim Karweick, Tenor; Matthias Bönner, Bass

Vertragsunterzeichnung für die Neue Truhenorgel für die Innenstadtgemeinde

In der Mitgliederversammlung am 25. Februar hat der "Verein zur Förderung der Kirchenmusik in der Ev.-luth. Innenstadtgemeinde Rostock e. V." den Vertrag zum Bau einer Truhenorgel mit Orgelbaumeister Johann-Gottfried Schmidt (Website>>) unterzeichnet.

Die vom Verein im Advent 2013 initiierte Finanzierungsaktion mit Pfeifenpatenschaften ergab zusammen mit den Mitgliedsbeiträgen bereits einen Betrag von 27.000 Euro bei nun vereinbarten Kosten von 39.000 Euro. Zum 25. 2. waren 151 Pfeifenpatenschaften vergeben. Das Instrument wird insgesamt 233 Pfeifen erhalten. (Technische Informationen hier>>)

Wenn Sie sich an der Finanzierung dieses wichtigen Instruments beteiligen wollen, nehmen Sie bitte mit dem Kantor Kontakt>> auf. Sie können eine konkrete Patenschaft für eine bestimmte Pfeife erwerben (die Pfeife wird beschriftet, eine Urkunde wird ausgestellt) oder eine "freie" Spende zuwenden. Alle Zuwendungen sind steuerabzugsfähig.
Näheres zur Pfeifenpatenaktion erfahren Sie hier>