11. Choral Evensong in der Marienkirche

Die Rostocker Tradition von Abendgebeten im Stil englischer Kathedralen wird nach längerer Pause wieder fortgesetzt. Am Sonnabend, dem 9. Juli um 17 Uhr, singt der Kammerchor St. Marien mit Karl-Bernhardin Kropf (Leitung/Orgel) wieder das traditionelle Abendgebet der Anglikanischen Kirche.

Auf dem Programm stehen Motetten von Adrian Batten und Orlando Gibbons, Psalmen erklingen in Sätzen von Thomas Attwood sowie gregorianisch mit einer Antiphon von Heinrich Schütz, Magnificat und Nunc Dimittis werden erstmals in der Version von A. H. Brewer (F-Dur) zu hören sein, und es gibt eine Uraufführung:

Die Preces & Responses - von uns als "Bitten und Wechselgesänge" übersetzt - erklingen in Uraufführung von Karl-Bernhardin Kropf, der sie im Stil aktueller ähnlicher englischer Kompositionen verfasste, aber gleich auf die deutsche Textversion komponierte.

Der Chor wird diesmal von der Empore aus singen.

Der 12. Choral Evensong ist für den Herbst geplant, dann auch wieder mit Beteiligung der Kinder/Jugendlichen.

Die Truhenorgel der Innenstadtgemeinde wächst!

In wenigen Monaten wollen wir sie in Betrieb nehmen - der Förderverein, der ihre Finanzierung sicherstellt, lädt herzlich zur Abschlussfinanzierung ein! (Mit Stand 15. Juli fehlen noch 5.700 Euro von 39.000)

Wollen Sie selbst noch eine der verbleibenden Pfeifenpatenschaften erwerben, erfahren Sie alles Nötige auf dieser Seite>

Ein bebildertes Tagebuch zum Baufortschritt finden Sie hier>

 

"Musik zur Sterbestunde Jesu" -
Karfreitag, 25. März 2016, 15 Uhr, Marienkirche


(Ausschnitt aus dem "unbekannten Bild" in der Marienkirche, um 1430)

 

In diesem Jahr wird die traditionsreiche "Musik zur Sterbestunde Jesu" am Karfreitag (25. März) um 15 Uhr vom Kammerchor der Marienkantorei gestaltet werden.

Auf dem Programm stehen Stücke aus dem Repertoire des Gregorianischen Chorals sowie lateinische Motetten aus der Renaissance. Außerdem sind biblische Lesungen zur Passionsgeschichte zu hören. Die Leitung hat Karl-Bernhardin Kropf.

Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Kirchenmusik wird am Ausgang gebeten.